Das Sonnensystem


Start

Index

Karten


Weltkarte


Europakarte



3D -Modus


Suche


Impressum























































































Das Sonnensystem ist der Raum im Universum, in dem Objekte (aus Materie) von der Gravitation der Sonne beinflusst und gebunden werden können.
Dieser Raum beherbergt 8 (früher 9) Planeten, dessen Monde und natürliche Sateliten

Planeten


Modellanimation: Rotation der 8 Planeten(größen und Abstände nicht Maßstabsgetreu)

Merkur

Der Merkur idt der kleinste Planet im Sonnensystem, außerdem der, der am nächsten an der Sonne ist. Da der eine Eliptische Laufbahn hat, deren Mittelpunkt nicht die Sonne ist, ist der Abstand zur Sonne - und damit auch
die Oberflächentemperatur sehr schwankend. Wissenschaftler sehen die weitere Zukunft des Planeten als Ungewiss. Er könnte von der Anzihungskraft der Sonne oder von der des Jupiters irritiert werden und je nach dem in die Sonne
stürzen oder aus den Sonnensystem katapultiert werden. Ein Zusammenstoß mit der Venus oder der Erde ist dabei
nicht ausgeschlossen, jedoch wird wahrscheinlich vorher die Sonne explodieren und Merkur vernichten (roter Riese).

Venus

Die Venus ist der erdnächste Planet und zählt, da seine Oberfläche aus Gestein und sein Kern aus Eisen besteht,
zu den Erdähnlichen Planeten. Das jemals ein Mensch auf der Venus landen wird ist dennoch unwahrscheinlich:
Der Druck ist 90 mal so hoch als auf der Erde und es ist mit höheren temperaturen zu rechnen.
Dennoch ist es ein sehr interresanter Planet: man kann nicht ausschließen, dass in der Atmosphäre Leben
in form von Bakterien existiert. Wegen anderen stoffen in der Atmosphäre muss dort auch der Himmel rot und die Sonne blau sein. Genau wie Wie der Merkur und der Mond kann die Venus einen Transit verursachen. d.h. dass sich ein Körper, der sich
näher an der Sonne befindet, als die Erde, sich zwischen Erde und Sonne stellt und die Einstrahlung - mehr oder weniger
vermindert. im Falle vom Mond ist das die MMondfinsterniss.

Erde

Siehe: Erde

Mars

Der Mars (auch der rote Planet wegen der Eisenoxid haltigen Oberfläche) ist der Planet, der der Erde am zweit-
nächsten ist. Hier gilt es am wahrscheinlichsten, dass einmal Menschen landen werden, sowie, dass Leben oder
zumindestens Wasser existiert/existierte. Trotz vieler Unterschiede teilt der Mars viele Gemeinsamkeiten mit der Erde:
Er besitzt eine Atmosphäre (wenn auch dünner und aus anderen Stoffen), besteht aus gesteinen und Eisen,
hatte vulkanische Aktivität und hat sogar Jahreszeiten. Eine existens von Wasser konnte leider noch nicht bewiesen werden,
das Eis an den Polkappen stellte sich als Trockeneis (festes Kohlendioxid) heraus. Das Projekt Mars to Stay
zielt darauf ab freiwillige Arbeiter ohne Rückkehr in den Mars zu schicken und hat bereits viele freiwillige gesammelt.
Bereits viele Sonden sind auf dem Mars gelandet und haben mit ihren Messdaten weitere Forschungen angeschoben.
Der Mars besitzt zwei Gesteinsmonde.

Jupiter

Der Jupiter ist der größte Planet des Sonnensystems und besteht fast ausschließlig aus Gasen (Gasplanet,nicht erdähnlich). Auffalend an dem mond sind mehrere Flecken, bei denen es sich um Wirbelstürme, Teils größer als die erd-
Oberfläche Handelt. Auc deshalb ist Leben auf dem Jupiter praktisch ausgeschlossen. anders sieht das auf seinen Mond
Europa aus. der besteht zu einen großen Teil aus Wasser, man kann nicht ausschließen das es im Kern des Planeten
durch die reibungskraft der Rotation flüssig ist, und so "Tiefseeleben" zulässt. Der Jupiter hat viele Monde
und andere Satelien, die einen historischen Hintergrund haben: Galileo entdeckte, dass sich die Jupitermonde um den Jupiter,
und nicht um die Erde drehten, was gegen das damalige biblische Weltbild verstoß. Er wurde gezwungen diese Aussage zurück zu nehmen.

Saturn

Der Saturn ist ein markanter, im Sonnensystem einzigartiger Gasplanet, um den 100000 Ringe zu sehen sind.
die Ringe bestehen aus Gesteinsbrockrn und anderen teilchen, die so schnell um den Planeten kreisen,
dass man sie als Ringe wahrnimmt. neben diesen Sateliten hat der Planet auch Monde, der größte von ihne heist
Titan. saturn ist der zweitgrößte Planet im sonnensystem.

Uranus

Der Uranus (grischisch: himmel) ist ein Gasplanet, der zweitäußerste im Sonnensystem. Wie der Saturn hat er, durch Sateliten Ringe, jedoch wesentlich kleinere. Außerdem hat er eine dicke Atmosphärre und viele Monde.

Neptun

Neptun ist der äßerste Planet des Sonnensystems und ein Gasplanet. Er hat ebenfalls ein Ringsystem und mehrere Monde.

Pluto

Obwohl er die vorgegebenen Maße eines Planeten erfüllt, ist Pluto keiner. Die Aberkennung als Planet erfolgte
in den 1990-ger jahren. Der Grund: es giebt viele Objekte im Sonnensystem, die ähnlich groß wie der Pluto,
und doch keine Planeten sind. So ist Pluto nun ein Zwergplanet